Bist du emotional geizig?

Oh, ich bin fix und fertig.

Die letzten fünf Tage habe ich mit 34 wunderbaren Frauen und 2 herrlichen Männern verbracht.

Nein, es war keine groß angelegte feministische Orgie, sondern ich war Teilnehmerin eines Seminares für Seminarleiterinnen, gehalten von der fabelhaften Barbara Jascht.

Das Ziel war die eigenen Seminarleitungs-Kompetenzen nochmals ordentlich auszuweiten, seine Botschaft auf außergewöhnlichen, exzeptionellen und genialen Weg an das Zielpublikum zu bringen und dabei jede Menge Spaß zu haben und zu verbreiten.

Start with Why:

Wir begannen mit der Frage nach dem „Warum“?
Warum stehe ich auf der Bühne und will einen Vortrag, ein Seminar halten?
Was ist meine Botschaft, die ich in diese Welt tragen will?
Was bin ich bereit zu tun, damit diese Welt ein besserer Ort wird?
Was treibt mich dazu an, morgens aus dem Bett zu springen, um z.B. Blogartikel über Selbstwert, die wahre Liebe oder das Vertrauen in Beziehungen zu schreiben?
Warum, warum, warum?

Die Sache mit dem Geiz

Nach vier Tagen Know-how-Vermittlung und sehr tiefgehenden, emotionalen und auch praktischen Übungen (Denn das wirklich Wichtige, um eine erfolgreiche und mitreißende Seminarleiterin zu sein, sind die drei Zauberzutaten: Selbstwert, Vertrauen und Comittment)  war der große Tag gekommen: Alles, was wir die vier Tage gelernt hatten, sollten wir in einen 30 Minuten Vortrag packen, der vor der eigenen Mastermind-Gruppe zu halten war. Danach war eine Feedback-Runde angesagt. Und es passierte folgendes:

Eine junge Frau stürmt nach vorne auf die Bühne und schnappt sich das Mikro. Ihr entschlossenes Gesicht verrät, dass es spannend wird. Da muss eine große Erkenntnis aus ihrem Inneren, alle Augen ruhen auf ihr. Sie atmet tief durch und dann geht es los:

„Ich muss ein Geständnis machen.

Ich bin geizig.

​"Ich werde Entscheidungsprofi!"

​Entscheiden macht Spaß. ​Ich habe für dich die besten Entscheidungshilfen zusammengestellt. Hol dir deinen Mini-E-mail Kurs - und mehr Selbstwert  gibts obendrein. ​
​Gleichzeitig erhältst du meinen "Brief der Klarheit". Alle 14 Tage. Und ja, du kannst dich jederzeit abmelden - was schade wäre :-)

Ich gestehe, ich gebe nicht mein Bestes.

Ich gebe nicht alles, was ich habe – ich halte mich zurück.

Meine Ausrede ist Schüchternheit. Ich bin noch nicht fertig, ich traue mich noch nicht.

Daher enthalte ich Menschen, denen ich mit meinem Angebot helfen könnte, ihre eigene Entwicklung vor.

Ich bin schuld, dass diese Menschen keine Heilung erfahren können, obwohl ich soviel beizutragen habe. Ich halte mich zurück und das ist total egoistisch, ich teile mein Wissen nicht. Ich bin geizig.

Ich trage meinen Anteil nicht bei, um diese Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Weil ich glaube, nicht perfekt zu sein, nicht gut genug zu sein, es nicht wert zu sein, mich zu zeigen und meine Botschaft rauszubringen.

Aber das hat nun ein Ende. Ich verspreche hier, ich committe mich hier und jetzt dazu, mit meinem Geiz aufzuhören. Ich will großzügig sein, meine Expertise in die Welt bringen, den Menschen helfen, wo ich es kann, mich nicht mehr zurückhalten und meinen eigenen Wert erkennen und anerkennen.“

Fragen, die dein Leben verändern können:

Wow – die berühmte Stecknadel hätte man auf den Boden fallen gehört. Ich war schockiert über den emotionalen Ausbruch, hingerissen von der Leidenschaft und der spürbaren Stärke dieser Person und ich wusste sofort: diesen Moment wird diese Frau ihr ganzes Leben lang nicht mehr vergessen. Es haben sich Tore zu einem neuen Selbstwert, zu einem neuen Lebensabschnitt geöffnet.

Die Sache mit dem Geiz beschäftigt mich auch noch nach Seminarende, ich stelle mir folgende Fragen:

  1. In welchem Bereich meiner Beziehung kann ich mehr geben als ich es jetzt tue?
  2. Und in welchem noch?
  3. Und wo noch?
  4. Was vorenthalte ich meinen Kunden und Kundinnen, wenn ich zu wenig Marketing mache und sie mich nicht kennen lernen können?
  5. Ich bin der Meinung, dass meine Mission megawichtig ist. Welche Schritte kann ich setzen, um meine Botschaft noch besser in die Welt zu tragen? So, dass sie noch mehr gehört wird!
  6. Was ist der erste Schritt? Wann werde ich ihn wie und mit wem gehen?
  7. Was kommt danach?
  8. Was braucht es, damit andere sagen: Sie ist großzügig mit ihrem Wissen und bringt Mehr-Wert in diese Welt?

Ich bin überzeugt davon, dass jeder Mensch eine Aufgabe auf dieser Welt hat. Diese Überzeugung ist nicht neu, wahrscheinlich teilst du sie mit mir. Wenn wir hier also einer Meinung sind, müssen wir erkennen, dass die Angst, nicht gut genug zu sein, die Befürchtung es nicht zu schaffen, das Vorschieben eines zu niedrigen Selbstwertes Ausflüchte sind, um nicht ins Tun zu kommen. Das Ergebnis: emotionaler Geiz. Genauso wie die Teilnehmerin an diesem Seminar committe auch ich mich dazu: Ich möchte das nicht mehr. Ich will nicht geizig sein, sondern großzügig. Was willst du sein?

Schreibe in den Kommentaren, deine eigenen Erfahrungen und Überlegungen zu dem Thema. Ich bin gespannt. Wie siehst du das mit Geiz und Großzügigkeit? Was machst du, um die ewige Frage nach dem „Bin ich gut genug?“ nicht mehr zu stellen und voller Großzügigkeit deine Botschaft in die Welt zu bringen?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.