Deine Ninja-Geheimwaffe: Selbstführung de luxe

Keine Angst. Dies wird kein Artikel über Selbstoptimierung.

Auch nicht über „Höher, schneller, weiter“.

Wir sprechen über „Erkenne dich selbst“.

Nicht von ungefähr zierte diese Aufforderung den Apollontempel von Delphi.

Sich selbst wirklich, wirklich zu kennen und sich dementsprechend erfolgreich durchs Leben zu führen, hat viele Vorteile:

  • Du bist klar in deinen Zielen (das sind die wenigsten)
  • Du legst den Grundstock, um diese Ziele zu erreichen
  • Du genießt diese Klarheit, die dein Leben viel einfacher macht
  • Du bist flexibel, weil du nie das große Ganze aus den Augen verlierst
  • Du bist entspannt, weil du souverän und gelassen agierst

Du bist motiviert, weil du den Durchblick hast

3 Schritte zur Selbsterkenntnis:

Selbstführung bedeutet: die Aufmerksamkeit auf dich selbst zu lenken. Nicht im Äußeren Antworten zu erwarten, die du nur im Inneren finden kannst. Die Antwort ist bereits in dir. Nur in dir. Und zwar immer. Am besten nimmst du dir ein Heft zur Hand und beobachtest dich drei bis vier Wochen lang. Es geht um die drei Schritte „denken, fühlen, handeln.“

  1. Bewusstes Denken:

    Du denkst durchschnittlich 80.000 Gedanken pro Tag. Sorry, aber das meiste davon ist peinlicherweise Schrott. Und 90% deiner heutigen Gedanken hast du gestern ebenfalls schon gedacht. Und vorgestern auch. Bitte nimm das nicht persönlich, diese Zahlen treffen auch auf deinen Nachbarn zu, auf deine Kollegin, auf mich, auf alle menschlichen Wesen. Menschen denken meistens Schrott, so ist es leider.
    Doch das ist nur halb so schlimm, denn die 90%-Schrottquote ist leicht zu senken.

Hinterfrage und beobachte deine Gedanken. Du bist nicht deine Gedanken, du hast welche, das ist ein großer Unterschied. Und oft sind es nicht mal deine Gedanken, du hast sie von jemand anderem versehentlich übernommen.

Wenn du deine Gedanken nicht magst und feststellst, dass sie weder dir noch deinem Umfeld nutzen, dann schiebe sie weg wie eine Wolke, mit ein bisschen Übung geht das. Durch das bewusste Denken erkennst du alte eingefahrene Denkmuster und kannst immer leichter entscheiden, ob du in diese Denkmuster weiterhin einsteigen willst. Erlaube dir, andere Gedanken zu denken, erlaube dir, zu fragen: „Welche Möglichkeiten gibt es noch?“, „Was ist noch möglich?“

Dein "Brief der Klarheit" für gelassenen Erfolg

​Deine Geheimwaffe für ​tiefere Entscheidungskraft, ​Gelassenheit und ​mentale Stärke. Alle 14 Tage frisch per Mail, kostenlos. Als Einstandsgeschenk erhältst du meine inspirierende Meditation "Mit deiner inneren Führung arbeiten - der Königsweg zu echter Klarheit"

  1. Aufmerksames Fühlen:

    Gefühle sind großartig. Wenn sie positiv sind. Negative Gefühle ziehen deinen Energiepegel runter, malträtieren dein Selbstbewusstsein und halten dich oft sogar im emotionalen Opfertum. Davon hat niemand was, du am allerwenigsten.

Die Kunst besteht darin, negative Gefühle loszulassen. Sie als Zeitgeisterscheinung zu sehen und nicht an ihnen anzuhaften. Es ist gut zu wissen, dass negative Gefühle kommen und auch wieder gehen – wenn du sie gehen lässt.

Das Loslassen mag nicht immer einfach sein, ich weiß. Oft ist es sinnvoll, sich professionelle Unterstützung zu suchen, jemanden, der einen liebevoll an die Hand nimmt und neue Wege aufzeigt.

  1. Herzgetriebenes Verhalten:

„Wie verhält sich ein charismatischer Mensch?“ Diese Frage stellte ich einmal in einem Workshop. Eine Antwort, die besonders oft genannt wurde: „Er/Sie ist ruhig, gelassen, explodiert nicht, sondern reagiert höflich und angemessen. Behält seine Würde und seine Ruhe.“

Ein Mensch, der sich permanent beschwert, andere beschuldigt, womöglich laut wird, hat sich nicht im Griff, er führt sich nicht selbst durch sein Leben, sondern überlässt die Führung den anderen.

Ein angemessenes Verhalten hingegen bringt immer die Ruhe und den Raum um die gelassene Frage zu stellen: „Super, was ginge noch?“

Was steht bei dir gerade an?

Wenn sich dein Leben gerade etwas verändert (bei wem gerade nicht?) habe ich ein paar Fragen, um deinen Wünschen und Zielen näher zu kommen:

  • Was wird sich in nächster Zeit in meinem privaten oder beruflichen Leben verändern?
  • Was bedeutet das für mich? Wie gehe ich damit um?
  • Welche Stärken habe ich zur Verfügung? Wie setze ich sie am besten ein?
  • Wie habe ich in der Vergangenheit ähnliche Situationen gemeistert? Was kann ich davon übernehmen?
  • Was stresst mich im Moment am meisten? Was kann ich tun, um das zu lösen?
  • Was ist mir wirklich wichtig in meinem Leben? Was davon würde in meinem Leben den größten Unterschied machen? Wie kann ich dafür sorgen, dass es passiert?

Das sind Fragen, die oft sehr tief gehen, die verborgene Ängste triggern oder dich gleich abbiegen lassen, um genau das, worum es wirklich geht, nicht beantworten zu müssen. Leichter geht es zu Zweit, lass uns reden und schauen, wie du deine Wünsche und Ziele leicht und mit Gelassenheit erreichen kannst. Ein kostenloses und unverbindliches Klarheits-Gespräch kannst du gleich jetzt vereinbaren. Terminanfrage. Ich freue mich auf dich.