In den Schuhen des anderen – und was deine Seele damit zu tun hat

„So habe ich es noch gar nicht betrachtet.“

„Jetzt, wo du es so sagst, ja so ist es wohl.“

Ich liebe es, wenn meine Kunden neue Erkenntnisse haben, weil sie sich in die Schuhe des anderen reinversetzen. Sie erkennen dann, dass der andere für sein Handeln – aus seiner Sicht – durchaus gute Gründe hat.

Jede Handlung, jede Emotion hinterlässt energetische Spuren auf dieser Welt.

Besonders nehme ich das beim Ausräuchern wahr. Wusstest du eigentlich, dass ich sowohl empathische Mental-Trainerin als auch engagierte Feng Shui-Beraterin bin? Ausräuchern gehört ebenfalls zu meinen Angeboten, ich liebe die Räucherarbeit. Dabei setze ich mich auch gerne auf den Stammplatz der Bewohner oder an den Schreibtisch. Und wenn ich ganz bei mir bin, offen für alles, was da kommt, dann nehme ich es wahr: Ich nehme wahr, wie sich die Person, deren energetischen Abdruck ich hier spüre, verhält, wie sie denkt, ob sie luftig und locker lebt oder Sorgen hat, ob die Energie leicht oder schwer ist. Das führt bei den Bewohnern immer wieder zu Erstaunen: „Ja, genauso ist es.“

Warum Worte oft überflüssig sind:

In den Schuhen des anderen gehen, den anderen spüren und wahrnehmen, sich in ihn hineinversetzen zu können – auch “empathisch sein”  genannt, ist eine hervorragende menschliche Eigenschaft.  Es geht um das Verstehen, das Verstehen des Gegenübers. Verstehen bedeutet, sich vorbehaltlos in die Situation des anderen einzufühlen, mit Aug und Ohr, mit Haut und Haar.

Worte sind hier oft überflüssig. Worte verstecken gerne die wirkliche Intention. Worte sind oft Nebelgranaten, die die eigentliche Motivation verdecken. Worte werden oft nur dazu missbraucht, um den eigenen Standpunkt zu verteidigen anstatt einen Perspektivenwechsel zu ermöglichen und Klarheit über die eigene und die Intention des anderen zu erlangen.

Wozu in fremde, ausgelatschte Schuhe schlüpfen?

Was hast du davon, in den ausgelatschten Schuhen des anderen herumzuschleichen?

Du weißt, die „Schuhe des anderen“ ist metaphorisch gemeint, obwohl nichts dagegen spricht, mal in die Schuhe deines/deiner Partner/in zu hupfen und zu fühlen.

​"Ich werde Entscheidungsprofi!"

​Entscheiden macht Spaß. ​Ich habe für dich die besten Entscheidungshilfen zusammengestellt. Hol dir deinen Mini-E-mail Kurs - und mehr Selbstwert  gibts obendrein. ​
​Gleichzeitig erhältst du meinen "Brief der Klarheit". Alle 14 Tage. Und ja, du kannst dich jederzeit abmelden - was schade wäre :-)

Abgesehen von mehr Frieden in der Welt und mehr Verständnis erleichterst du dir das Leben ungemein, wenn du die Beweggründe des anderen erkennst und vielleicht sogar verstehst. Du musst sie nicht übernehmen, keine Angst.

Damit du ganz konkrete Auswirkungen und Vorteile durch die „Schuhe des anderen“ siehst, beschreibe ich dir zwei Situationen aus meiner Praxis.

1. Mein Chef mobbt mich:

Als Lauras neuer Vorgesetzter ihre persönliche Arbeitswelt betrat, war klar: Der mag mich nicht, er macht mir das Leben schwer, er ist kleinlich, überheblich und ein Macho sowieso.

Im Gespräch von Seele zu Seele hat sie erkannt: er ist unsicher, fühlt sich als Vorgesetzter nicht wohl und hat Angst, dass ein einziger Fehler seine Karriere kosten könnte. Das wissend, verbesserte sich Lauras Verhältnis zu ihm innerhalb von zwei Wochen.

2. Meine Mutter gönnt mir nichts:

Christines Verhältnis zu ihrer Mutter war recht angespannt. Das kommt öfters vor. Ich kenne sehr wenige Frauen, die zu ihrer Mutter ein entspanntes Verhältnis haben. Christine hörte öfters: „Naja, du kannst es dir ja leisten.“ oder „Wenn du meinst, dass du das brauchst“, auch gerne gehört: „So viel Geld gibst du dafür aus?“ Es hätte Christine natürlich egal sein können, aber das sagt sich leichter als getan. Mütterliche Zustimmung zum eigenen Leben ist eine schöne Sache und ehrlich gesagt, wollen wir diese Zustimmung doch alle, oder?

Im Gespräch von Seele zu Seele stellte sich heraus, dass ihre Mutter ihre eigenen subtilen Existenzängste auf die Tochter übertrug. Die beiden konnten das Thema im Seelengespräch klären und kurze Zeit später zog das, was im Inneren bereits gelöst war, im Äußeren nach.

Was ist ein Gespräch von Seele zu Seele?

In einer von mir geführten Meditation lässt dein Stress nach und du erfährst Sicherheit. Diese Sicherheit ist die Basis um deine Seele zu öffnen und bereit zu sein, die Seele des anderen zu treffen. Alte Verletzen und Schmerzen dürfen heilen, das Trennende wird aufgelöst, das Gemeinsame verbindet. Du erkennst, worum es in Wirklichkeit geht und wo du hin willst. Du erlangst Klarheit darin, was du im Sein mit dem anderen loslassen darfst, was seines ist und was deines ist. Diese Klarheit macht das Leben einfach, du siehst das Wesentliche besser und weißt genau, was dein nächster Schritt im Alltag mit deinem Gegenüber ist.

Ich liebe dieses Gespräch von Seele zu Seele, es ist erleuchtend, klärend und immer wieder voller Überraschungen. Die Hintergründe des eigenen und fremden Handelns zu verstehen, verändert so vieles. Wenn im Außen dann noch Taten folgen, ist es perfekt.

Wenn du im Außen kaum Handlungsmöglichkeit siehst (weil du  z.B. durch deine Stimme eine Situation aus der Kindheit des anderen triggerst),  wird dein Herz trotzdem leichter, weil du weißt, warum der andere so handelt wie er es tut. Das verändert die Situation gewaltig und entspannt dich. Du weißt, es hat nichts mit dir persönlich zu tun. Das kann die Basis für ein offenes Gespräch sein und höchstwahrscheinlich könnt ihr eine gute Lösung finden.

Das Gespräch von Seele zu Seele kannst du selbst führen oder du lässt dich von mir dabei begleiten. Du gewinst auf jeden Fall Klarheit und die macht das Leben so angenehm einfach 🙂

4 Kommentare
  1. Barbara J. Schoenfeld
    Barbara J. Schoenfeld sagte:

    Das Gespräch von Seele zu Seele kann ich nur empfehlen. Das habe ich mit meiner Tochter gemacht, als die Situation mit ihr total verfahren war. Und es hat funktioniert. Alles ist wesentlich besser geworden.

    Herzliche Grüße
    Barbara

  2. Riccarda
    Riccarda sagte:

    Stimmt, liebe Barbara, es ist ein recht einfaches tool, das mich in seiner Kraft und Stärke immer wieder umhaut und tief beeindruckt. lg Riccarda

  3. Gerd
    Gerd sagte:

    Hallo Riccarda,

    danke für diese Idee des Gespräches mit anderen Seelen. Ja das ist durchaus ein Mittel, dass ich und auch andere mal testen sollten.

    Danke!

    HERZliche Grüße,
    Gerd

  4. Riccarda
    Riccarda sagte:

    Hallo Gerd, ja ich das nur empfehlen. die Erkenntnisse sind tiefgehend, meist erstaunlcih und sehr friedensstiftend. lg Riccarda

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.