Was dein Zuhause mit innerer Klarheit zu tun hat

Wohnung Klarheit

„Zuerst gestaltet der Mensch den Raum und dann gestaltet der Raum den Menschen“.

Winston Churchill wusste es. Er wusste, wie das menschliche Verhalten von der Umgebung gesteuert wird.

Und du weißt es auch.

Betrittst du ein Lokal, weißt du sofort, ob du dich dort wohlfühlst oder nicht. Du magst die Wohnung deiner Freundin, während in der Wohnung deiner Eltern maximal schöne Kindheitserinnerungen aufploppen, aber so wohnen wie die Oldies? Eher nicht – oder?

Klare Umgebung = klares Denken

Warum schreibe ich hier auf meinem Blog, wo es um MindSet, um Selbstliebe, um deine innere Stimme und um deine Entscheidungsfreude geht, nun plötzlich über Wohnraumgestaltung?

Ganzheitlich betrachtet ist alles eins.

Jetzt verrate ich dir etwas, was du vielleicht noch gar nicht über mich weißt: Ich bin sowohl MindSet Coach als auch Imperial Feng Shui Beraterin. Imperial Feng Shui zählt zu den klassischen Feng Shui Methoden (nein keine Kristalle, Delfine & Co).

Ich bin mächtig stolz darauf Imperial Feng Shui Master zu sein, weil ich es für die beste Ausbildung halte, die man in Europa bekommen kann. Mehr findest du auf meiner Feng Shui Website.

Bis jetzt habe ich die beiden Bereiche, MindSet und Feng Shui getrennt gehalten, doch vor kurzem unterhielt ich mich mit einem Freund:

Wir sprachen voller Begeisterung darüber, welche gigantischen Veränderungen mit dem richtigen MindSet möglich sind und wir unterhielten uns über alles, was dazu beiträgt. Also auch darüber wie wichtig die richtigen Freunde als auch die unterstützende Umgebung sind.

​"Ich werde Entscheidungsprofi!"

​Entscheiden macht Spaß. ​Ich habe für dich die besten Entscheidungshilfen zusammengestellt. Hol dir deinen Mini-E-mail Kurs - und mehr Selbstwert  gibts obendrein. ​
​Gleichzeitig erhältst du meinen "Brief der Klarheit". Alle 14 Tage. Und ja, du kannst dich jederzeit abmelden - was schade wäre :-)

Nicht umsonst bezeichnet man die eigene Wohnung auch gerne als dritte Haut (1. Haut, die Haut, 2. Haut: die Kleidung und 3. Haut: die Wohnung)

Für mich ist mein Haus ein heiliger Ort, ein Kraftplatz, an dem ich meine Energien wieder auftanke, wo ich Ideen gewinne und wo ich einfach ICH sein kann. Ich lege größten Wert darauf, die Schwingung zu Hause wirklich hoch zu halten. Und nein: Es spricht nichts dagegen an seinem heiligen Ort zu kochen, zu wohnen und auch Wäsche zu waschen 🙂

Feng Shui & MindSet, das beste aus zwei Welten

Plötzlich hielt mein Freund inne: „Sag mal, warum trennst du denn deine Feng Shui Arbeit von deiner MindSet Arbeit? Warum trennst du dein Feng Shui von den geführten Meditationen?“ Dann sagte er die entscheidenden Sätze:

Es ist doch alles eins. Es geht um Energie. Wie innen so auch außen.

Ja, er hat Recht. Es fiel mir wie Schuppen von den Augen:

Warum berücksichtigen wir Feng Shui Prinzipien und innenarchitektonische Vorgaben in unseren Räumen? Damit es schön aussieht? Ja, das ist Grundvoraussetzung.

Worum gehts es wirklich?

Aus energetischer Sicht geht es darum, Energie zu produzieren, zu sammeln und zu lenken. Es geht darum, den Energielevel der Wohnung hoch zu halten, die Schwingung auf eine hohe Frequenz zu bringen.

Wozu das?

Allgemein gesagt: in einer hochfrequenten Wohnung fühlst du dich besser. Du sammelst mehr Kraft für dein Tun, bist gesünder, deine Beziehung läuft besser, die Karriere profitiert. Mit einem Wort: Schwingen deine Räume hoch, profitierst du auf allen Ebenen.

Und dein MindSet?

Deine Gedanken bestimmen wie du die Welt wahrnimmst. Dein innerer Autopilot sorgt zuverlässig dafür, dass deine inneren Glaubenssätze bestätigt werden. Egal, ob es um untreue Männer, zickige Frauen, arrogante Reiche oder böse Chefs geht.

Dein Ego flüstert dir auch gerne zu, dass du arm bist und für nix was kannst, während die anderen böse und vor allem schuld sind.

Dein Denken über dich und die Welt hat Auswirkungen.

Menschen die es satt haben, sich selbst zu begrenzen, sich klein zu halten, die in ihren Beziehungen feststecken, die den Kontakt zu ihrer inneren Stimme verloren haben und daher zögern und zaudern und sich vor lauter Angst vor Fehlern nicht mehr trauen, kraftvolle Entscheidungen zu treffen, die kommen zu mir.

Wir arbeiten mit dem Unterbewusstsein. Vor kurzem meinte eine Klientin:

„Ich hätte nie gedacht, wie wirksam das ist und was in nur sechs Sitzungen alles möglich ist.“

Und nun stell dir vor du erfüllst das universelle Gesetz der Analogie mit Leben. Das Gesetz der Analogie kennst du sicher unter dem Stichwort: „Wie innen so auch außen. Wie außen so auch innen. Wie oben so auch unten und wie unten so auch oben.“

Soll heißen: Es gibt eine Wechselwirkungen zwischen deinem inneren MindSet und deiner äußeren Umgebung. Gerade dort, wo du zu Hause bist, wo du entspannst bist, wo du einfach DU bist, ganz entspannt. Je entspannter, desto leichter findet der Energieaustausch zwischen innen und außen statt.

Je gechillter du zu Hause sein kannst, desto tiefer beeinflusst deine Wohnung dein MindSet und somit dein Energielevel.

Um diese wichtige Aufgabe erfüllen zu können, braucht deine Wohnung dein absolutes Augenmerk:

  • Was siehst du, wenn du nach Hause kommst? Etwas Schönes, Aufbauendes oder schaust du auf eine chaotische Garderobe?
  • Was harrt schon seit längerer Zeit auf Reparatur?
  • Wie bist du es dir wert zu wohnen? Verschlissene Polstergarnitur, halb aufgelöste Badezimmerteppiche, unterschiedliche nicht zusammenpassende Teller, Gläser vom letzten Weltspartag?
  • Was passiert, wenn du deinen Schrank öffnest? Ein Chaos, aber was solls? Hauptsache, du findest deine Lieblingsklamotten?
  • Was brauchst du nicht mehr, bist aber zu faul, es zu entsorgen?
  • Mit welchen Farben umgibst du dich? Die Decke ist zwar nicht schön, war aber im Ausverkauf billig?
  • Erfreust du dich an deinen Bildern oder ist es Massenware vom Einrichtungsdiscounter, die zumindest die Wände nicht ganz so kahl ausschauen lassen?
  • Wird dir warm ums Herz, wenn du dich in deinen Räumen umschaust?

Du entscheidest, ob dir deine Räume Energie geben oder nehmen.

Im allerbesten der schlimmen Fälle ist deine Wohnung neutral, denn dann schadet sie zumindest nicht.

Ist aber schade, denn wohnen musst du sowieso, also könntest du dich gleich von deinen Räumen unterstützen lassen:  Für dich, für dein Leben, für deine Freude, für deine Wünsche und Ziele.

Je weiter du in deiner MindSet Arbeit voranschreitest, je mehr du die Verantwortung für dein Leben übernimmst, je mehr du schlicht und einfach dein Sein hier auf dieser Welt nützen möchtest, um etwas Sinnvolles beitragen, je mehr du deiner eigenen, für dich passenden Klarheit entgegenzustrebst, desto größer wird dein Wunsch werden, all das auch in deinem unmittelbaren Umfeld, deinem persönlichen Kraftplatz ausdrücken zu wollen.

  • Denn: Ganzheitlich betrachtet ist alles eins. Alles ist Energie. Alles ist Schwingung.
  • Spiel dieses Spiel der Energie mit deinen besten Karten.
  • Mit deinem MindSet im Inneren und deinen Räumen im Außen.
  • Wie innen so auch außen. Wie außen so auch innen.

Zu diesem hochspannenden Thema arbeite ich gerade einen Tages-Workshop in Wien aus. Interesse? Dann trag dich in die Interessentenliste ein. Du zählst zu den Ersten, die mehr erfahren!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.