kutscheDas Leben als gemütliche Kutschenfahrt? Na schauen wir mal:

Die indischen Schriften entwerfen dieses Bild zum besseren Verständnis des Abenteuers Leben.

Die Kutsche ist unser Geist, der Kutscher unser Verstand. Ganz vorne galoppieren die Pferde, unsere Gedanken. Die Aufgabe des Kutschers ist es nun, diese zu lenken, ihre ganze Kraft zur Entfaltung zu bringen und ihr volles Potenzial erblühen zu lassen.

Sind die Pferde zu stark und der Kutscher zu schwach, dann endet die Kutschenfahrt höchstwahrscheinlich im Graben. Ist der Kutscher zu streng, überfordert er die freiheitsliebenden Pferde, dann werden sie langsamer und langsamer bis sie vor lauter Erschöpfung stehen bleiben. Anders ausgedrückt: Entweder kontrolliert der Geist die Gedanken oder die Gedanken kontrollieren den Geist.

Was passiert, wenn jedes Pferd, jeder Gedanke in eine andere Richtung strebt? Es herrscht Chaos. Ein Ziel – sofern überhaupt bekannt – wird so nicht erreichbar sein.

Aber schauen wir weiter: Wer wird in unserer Kutsche denn überhaupt befördert?

Richtig, in der Kutsche sitzt unser Herz, das die Schönheit und den Glanz unseres wahren Wesens ausstrahlt. Und um dieses Herz geht es in der ganzen Kutschenfahrt überhaupt, das Herz ist der Chef unseres Lebens.

Kutscher, Pferde, Wagen, all das ist nur dazu da, um die Bedürfnisse unseres Herzens zu verwirklichen. Konkret bedeutet dies, ein erfülltes leben zu führen, beruflich und privat. Es bedeutet, in unsere Mitte zu sein und die Kraft und Energie zu haben, den Problemen, Krisen, Herausforderungen und Chancen unseres Lebens voller Vertrauen entgegen treten zu können.

Sollten wir daher dem Verstand – wie es oft passiert – das Zepter überlassen, um die Wünsche des Herzens zu befriedigen? Oder ist es an der Zeit unserer Intuition, unserer inneren Stimme zu vertrauen?

Albert Einstein meinte dazu:

“Die Intuition ist ein göttliches Geschenk, der denkende Verstand ein treuer Diener. Es ist paradox, dass wir heutzutage angefangen haben, den Diener zu verehren und die göttliche Gabe zu entweihen.

Schaffen wir es, unserer inneren Stimme zu vertrauen, vertrauen wir unserer Intuition, dann wissen wir, was richtig ist. Intuition schafft Klarheit – Klarheit schafft bessere Ergebnisse.